Cosmic Warriors

Collectors Knives

Folders

TOOLS

4

HOOLS


Die Messer

Schmuck

Rares Material

Alekto Knives

pol.  Equipment
AGB

Kontakt

Impressum

Home

Schrauben + Titan.

Links

Widerrufs- belehrung

Nothelfer

Info

aktuell verfügbare
Messer

TOOLS

4

HOOLS


Meinungsverstärker

TOOLS

4

HOOLS


BEADS
Batteriegesetz

Black-Forest-Knives


Fine handmade knives from South-West-Germany

Braunagel, die Messerschmiede


Der etwas andere Herrenausstatter!


Firmenname:         Black-Forest-Knives
Braunagel, die Messerschmiede
 
Logos:          BFKTOOLS

4

HOOLS
Braunagel
 
Firmensitz: Grenzstraße 27
D-76532 Baden-Baden, OT Sandweier

Fernsprecher:07221 / 97 1 96 80
0176 / 24 66 98 96
 
Inhaber:Thomas Braunagel
Reiterweg 31
D-76597 Loffenau
 
Gewerk:Feine handgefertigte Jagd- und Sammlermesser & many moore
 
Eingetragen bei:Handwerkskammer Karlsruhe /
    Schneidwerkzeugmechaniker  
Betriebs Nr: 0041839-0   
 
Geschäftsgründung:Frühjahr 2005
 

 

 

In

f

os und Wissenswertes


 
 

Grundsatz: Jedes Messer gibts in der Regel nur 1 mal.
Wir werben nicht mit den Namen unserer Kunden.
Meinen zugegeben schrägen Humor gibts gratis & ohne versteckten Aufpreis.

Stähle: Standardmäßig zum Einsatz kommen ATS-34 (japan. Walzstahl), RWL – 34 (pulvermet. Stahl) sowie Damasteel (pulvermet. Damast) in div. Mustern. Die genannten Stähle sind alle rostfrei
und zeichnen sich durch eine sehr gute Schnitthaltigkeit und Schärfe aus.

Lagerhaltig sind ebenfalls D2, BG-42, Elmax, CPM420V, CPM10V, REX M4 sowie andere
„Exoten“.

(ATS 34: C 1,0%, Si 0,15%, Mn 0,4%, Cr 13,5%, Mo 3,5% ;  RWL 34 : C 1,05%, Cr 14%,
Mo 4,0%, V 0,2%; Damasteel: RWL 34 / PMC 27: C 0,6%, Cr 13,5%)
 
Damast:  Alle verwendeten Kohlenstoff-Damaststähle werden von mir selbst geschmiedet.
Die Zusammensetzung der Ausgangspakete ist so gewählt, dass im Ergebnis ein
leistungsfähiger Schweißverbundstahl entsteht, der für die Schneidaufgabe optimal geeignet ist.
Reine Kohlenstoffstahlklingen können ebenfalls angefertigt werden.
 
Schmiede: Der Bereich „Schmieden“ ist ebenfalls professionell und komplett eingerichtet.
Neben den üblichen Werkzeugen und Hilfsmitteln steht außerdem ein Lufthammer
zur Verfügung.
 
Backen / Beschläge:  Eingesetzt werden überwiegend unempfindliche Materialien wie Edelstahl und hartem
Titan.  Die Erfahrung hat gezeigt, dass traditionelle Metalle wie Messing oder Bronze
einer regelmäßigen Pflege bedürfen. Es ist wohl nicht besonders appetitlich, wenn
grünspaniges Material mit Lebensmitteln in Kontakt kommt. Als Kompromiss für
traditionelle Denker wäre beispielsweise Neusilber die geeignete Wahl. Für exotische
Wünsche stehen neben Niob und Tantal auch diverse Meteoreisen (Gibeon, Muonion-Alusta u.a. sowie einige Stücke Sikote-Alin) in toller Optik zur Verfügung.
 
 
Griffmaterialien:Um dem Anspruch der Unempfindlichkeit Rechnung zu tragen, kommen für die  
Gebrauchsmesser überwiegend Micarta, G-10 sowie stabilisierte Hölzer, meist
„maple burl“, zum Einsatz.
Als schwundfreies Material ist ebenfalls Wüsteneisenholz zu empfehlen.
Eingesetzt werden fast ausschließlich US-Importe, insbesondere bei Micarta und
G-10 sind auch ausgefallene Farben und Varietäten vorhanden.
Kamel- sowie Giraffenknochen, Sambarhirschhorn, Mammutelfenbein (braun / blau / grün)
sowie teilfossile Knochen vom Urpferd oder Urhirschrunden das Angebot ab.
Und denen, welcher Oosic zu abgedroschen ist, kann Penisknochen vom
Höhlenbär „verbaut“ werden.
 
 
Lederscheiden:  Alle Lederscheiden werden von mir in Handarbeit angefertigt. Verwendet wird Rindleder
 in ca. 4 mm Dicke. Auf eine gute Selbsthaltekraft der Messer wird ausdrücklich Wert gelegt.
 Es folgt eine tiefgründige Einfärbung des Leders, so daß eine Kratzerbeseitigung
 kein Problem darstellt.
 
Maschinenpark / Technologie: Zum Einsatz kommen in der Regel nur handbediente,  konventionelle,
professionelle, antriebsstarke  Maschinen.  
Meine Messer können daher guten Gewissens als Handarbeit
bezeichnet werden.
Meine CNC-Maschinen werden in der Regel nur zur Bearbeitung komplexer Oberflächenstrukturen wie z.B. div. Schuppenmuster, eingesetzt.
 
Maschinenreferenzen: Drehen: Emco3, Emco 5 CNC, Myford Super 7, Weiler Praktikant & große Voest-Alpine
Fräsen:  LUXMILL CNC, Unimac WF1
Schleifen: Racetti Flächenschleifmaschine, div. horiz. & vertikale Eigenbau-
Bandschleifer, Metabo-Kontaktschleifmaschine, alle BS mit 50x3500mm-Bändern

Rostende Damast- und Kohlenstoffstähle werden von mir im eigenen Härteofen gehärtet.

Fremdleistungen: Härten der rostfreien Stähle unter Schutzatmosphäre.
Die Härtung und das Anlassen erfolgt nach meinen Vorgaben.
Beschriftung der Klingen (Logos)
 
Schleifen: Die Klingen werden überwiegend sanft hohl geschliffen.
Der Scharfschliff erfolgt ohne Hitzeentwicklung als Nassschliff.
 
Historie:Angefangen hat alles in den Jahren 1997/98. Zu diesem Zeitpunkt kam ich das erste mal
mit Custom-Knives in Berührung. Meine ersten Messer entstanden in dieser Zeit und
wurden im Bekanntenkreis verschenkt. Bereits zu diesem Zeitpunkt wurden die Messer mit dem Synonym "Black-Forest-Knives" versehen.
Anfangs aus Feilen- und Werkzeugstählen gearbeitet, wurden meine Ansprüche immer
höher. Herausgekommen ist schließlich ein Level mit dem ich mich
sicherlich nicht mehr zu verstecken brauchte. Im Frühjahr 2005 hieß es schließlich mit der Gewerbeanmeldung: The "Black-Forest-Knives" was born.  
 
Werkstattbesuche:Gerne, aber bitte nur nach Voranmeldung
Meine Öffnungszeiten sind:
Dienstag & Donnerstag von 18 - 20 Uhr
Samstag von 14 - 18 Uhr
 
Fachkräfte für spontane
Eigentumsübertragung: Da fragt Ihr am besten

vorher

meinen Therapeuten .......
        
Zahlungsbedingungen: Neukunden nur per Nachnahme oder Vorauskasse.
       
Versandkosten: Ab 200 € Warenwert bis 10 Kilogramm versandkostenfrei,
schwerere Pakete oder Sonderformate nach Absprache
 

Mindestauftragswert:50 €


  
 

Stand 07  / 2017